Urlaub in Asturien

Wir fliegen nach Oviedo

Asturien ist das ideale Ziel, wenn man das Landleben und die Natur genießen und die Berge und Strände der kantabrischen Küste kennenlernen möchte. Asturien hat sehr viele schöne Seiten zu bieten. Manchmal hat man das Gefühl, dass die kleinen Dörfchen in den Bergen oder an der Küste in der Zeit stehen geblieben sind und weiterhin viel Wert auf ihre alten Bräuche und Traditionen legen.

Wenn Sie in Asturien einen Strand suchen, fahren Sie nach...

  • Playa de Xivares/Peña María, hier finden Sie weißen Sand auf 800 Metern Strand.
  • Playa de Serantes und Sarello mit feinem goldenen Sand. Dieser relativ kleine, von Dünen gesäumte Strand zieht viele Taucher an.
  • Stein- und Felsstrand Portizuelo. Man sagt, dass der asturianische Nobelpreisträger Severo Ochoa hier am liebsten seine Inspiration suchte.

asturias playa

Wenn Sie auf der Suche nach den besten Wanderwegen sind...

  • Wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind, gibt es nichts Besseres als den Wanderweg Senda del Oso. Dieser Weg ist y-förmig und teilt sich folgendermaßen auf: Tuñon-Ricabo mit 30 km Länge und Tuñon-Cueva Huerta mit 18,3 km Länge.
  • Entlang der Küste ist besonders die Route San Antolín - Playa de Gaudamía zu empfehlen. Sie ist 15 km lang und führt durch die Gemeinden Llanes und Arenal de Morís - Playa de la Griega, und kreuzt die Strandpromenade des Ortes La Espasa.
  • Wenn Sie lieber in den Bergen wandern, lohnt sich der 7,9 km lange Aufstieg auf den Pico Zorro im Kantabrischen Gebirges oder auf den Pico Torrecerredo mit 13,1 km Aufstieg, auf dessen Gipfel ein Bild der Jungfrau von Covadonga und ein Trigonometrischer Punkt zu sehen sind.

islas cies

Naturschutzgebiete

  • Parque Nacional de los Picos de Europa: Kalkstein, Eislandschaft und kristallklares Wasser aus den Bergbächen. Das Naturschutzgebiet befindet sich im Kantabrischen Gebirge, wo auch die Höhle Cueva de Covadonga liegt, die von Pilgern aus der ganzen Welt aufgesucht wird.
  • Die Cueva del Sidrón in der Gemeinde Piloña. Dies ist ein Höhle aus nicht-kohlehaltigem Kalkstein. Hier leben mehr als fünf verschiedene Fledermausarten.
  • Cabo Peñas befindet sich an der Küste zwischen Gijón und Avilés. Die Klippen sind hier mehr als 100 Meter hoch und eröffnen den Blick auf das Kantabrische Meer mit unbeschreiblicher Schönheit.

parque protegido Asturias

Wenn Sie Kultur suchen...

  • Die Kathedrale von Oviedo. Ein gotisches Gotteshaus, das die Schätze und Reliquien Asturiens beherbergt. In Oviedo steht auch die Kirche Iglesia de Santa María de Naranco aus der Zeit von 718 bis 925 und das Teatro Campoamor, wo die Verleihung des Prinzessin-von-Asturien-Preises stattfindet.
  • Die Basilika von Covadonga in der Nähe der Covadonga-Seen ist das Symbol Asturiens. Der kleine Ort Cudillero mit seinem bekannten Amphitheater und die Altstadt von Avilés.
  • Besuch des Fischerviertels Cimadevilla und des Teatro Jovellanos in Gijón.

catedral de Oviedo

Typische Gaumenfreuden

Die typische Fabada Asturiana aus weißen Bohnen mit Chorizo-Wurst, Morcilla-Wurst und Speck müssen Sie probiert haben. Cachopo ist eine weitere Spezialität, dabei handelt es sich um Kalbsfilets, die mit Schinken und Käse gefüllt sind und dann paniert und angebraten werden. Pixín heißt auf asturianisch Seeteufel. Dieser wird auch gebraten und mit Sauce und Reis serviert. Zum Nachtisch empfehlen wir Casadielles - eine frittierte Teigtasche mit Walnüssen, Haselnüssen und Zucker.

Flüge nach Asturien

comida asturiana