Flüge Madrid nach Niza ab 49€

  • Niza

    Die französische Metropole an der Côte d’Azur zeichnet sich durch Licht, Ruhe und eine herrliche Landschaft aus.  Die Schönheit der Stadt wirkte inspirierend auf viele Künstler, u. a. auch auf Matisse und Chagall, die dem Zauber der Gegend erlagen, und hier ihr Domizil wählten.  Chagall starb in Saint-Paul de Vence, einer kleinen Ortschaft - wohl die bekannteste in der Umgebung von Nizza.  Für eine Rundfahrt durch die Stadt eignet sich besonders gut die Straßenbahn. Die Kultur zeigt sich hier in allen Winkeln an urbanen Kunstwerken von bekannten Künstlern und Straßenmusikern.  Die Strandpromenade führt den Namen Promenade des Anglais. Obwohl es sich um einen Stein- und nicht um einen Sandstrand handelt, weist er ein typisch mediterranes Flair auf. Zum Strand gelangt man am besten durch die Altstadt mit ihren vielen kleinen Sträßchen, Cafeterien und Kirchen.  

     

  • Monaco

    Wegen seiner geringen Ausdehnung eignet sich das Fürstentum bestens für einen Kurzbesuch.  Während des Ausflugs sollte man unbedingt den Fürstenpalast und die Kathedrale besichtigen, in der sich auch das Grab von Grace Kelly befindet.  Im Stadtviertel Montecarlo steht das bekannte Casino, zu dem die Einwohner der Stadt selbst keinen Zutritt haben.  Schließlich sollte der Besucher unbedingt zu Fuß einen Teil der Rennstrecke des berühmten Formel- 1-Rennens zurücklegen.  

  • Die Strände

    Die Strände an der französischen Riviera besitzen im Allgemeinen feinen weißen Sand und herrlich klares Wasser.  Ein Beispiel dafür ist der Paloma-Strand in Saint-Jean-Cap-Ferrat, der außerdem noch den glamourösen Aspekt besitzt, häufig von berühmten Persönlichkeiten aufgesucht zu werden.  Zwischen Nizza und Marseille, befindet sich in  Hyères der  Strand l’Almanarre, der sich ideal zum Surfen eignet.  Die Insel Porquerolles liegt am Mittelmeer und bildet mit ihren Pinienhainen einen hübschen landschaftlichen Kontrast zur Küstengegend. In der Region um Cannes liegt der bekannteste Strand direkt neben dem Palais de Festivals, er ist jedoch häufig sehr überlaufen und verfügt über weniger Platz.  Als Alternative kann man das im Osten der Bucht liegende Théoule-sur-Mer aufsuchen.  

Teilen Sie diese Seite: