Reisedokumente

Das Unternehmen Compañía Operadora de Corto y Medio Radio Iberia Express, S.A.U. (nachfolgend „Iberia Express“) verpflichtet sich zum Schutz seiner Kunden und der Besucher seiner Website. Iberia Express gibt keine Kundendaten an Dritte weiter, außer wenn dies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen oder zur Erbringung unserer vertragsmäßigen Dienstleistungen erforderlich ist.

Der Zugriff auf diese Seite wie auf die meisten Websites im Internet schließt die Nutzung von Cookies zur Verbesserung und Optimierung des Nutzererlebnisses ein. Nachfolgend bieten wir Ihnen detaillierte Informationen über Cookies, die von dieser Webseite genutzten Arten von Cookies und deren Deaktivierung.

documentación para viajar

Informieren Sie sich stets vor Reisebeginn und denken Sie an alle Dokumente

Es istsehr wichtig – und Ihre Verantwortung als Reisender –, den Flug mit den erforderlichen Dokumenten und den notwendigen Mindestkenntnisse über das Reiseland anzutreten. Eine sichere Reise und ohne Unannehmlichkeiten beginnt bei der Kenntnis Ihrer Verpflichtungen als Reisender. Wir raten Ihnen deshalb, vor einer Reise zu überprüfen, ob Sie über die erforderlichen Reisedokumente und Impfungen verfügen und angemessene Vorkehrungen getroffen haben.

Sicherheitsmaßnahmen zur Identifizierung von Passagieren in Spanien

Bei Flügen ab Spanien müssen Sie gemäß dem Nationalen Sicherheitsprogramm des Nationalen Sicherheitsausschusses folgende Dokumente am Check-In-Schalter und dem Flugsteig vorweisen, um die Übereinstimmung Ihrer Namensangaben mit denen auf der Bordkarte zu bestätigen.

Art des Fluges (ab Spanien)Art des PassagiersErforderliche Dokumente

Inlandsflug

Inlandsflug

Über 14 Jahren

Personalausweis oder Reisepass, dessen Laufzeit nicht unbedingt gültig sein muss

In Spanien ausgestellter Führerschein

Unter 14 Jahren

Befreit, der mitreisende Erwachsene ist verantwortlich  

EU / Schengen / Andorra / Liechtenstein

Gültiger Reisepass oder Personalausweis mit gültiger Laufzeit

Gültige spanische Aufenthaltsgenehmigung oder die eines Schengen-Staates

In Spanien ausgestellter Führerschein

Drittländer

Reisepass oder gültiges Reisedokumente mit gültiger Laufzeit

Gültige spanische Aufenthaltsgenehmigung oder die eines Schengen-Staates

In Spanien ausgestellter Führerschein

EU / Schengen / Andorra / Liechtenstein
Unter 14 Jahren

Inlandsflug

Gültiger Reisepass[1] oder Personalausweis

EU / Schengen / Andorra / Liechtenstein

Gültiger Reisepass oder gültiges Reisedokument

Drittländer

Gültiger Reisepass oder gültiges Reisedokument

Drittländer
Unter 14 Jahren

Inlandsflug

Gültiger Reisepass

EU / Schengen / Andorra / Liechtenstein

Gültiger Reisepass oder gültiges Reisedokument

Drittländer

Gültiger Reisepass oder gültiges Reisedokument

[1]Spanische Staatsbürger können bis zu fünf Jahre nach dem Ablaufdatum mit ihrem verfallenen Reisepass nach Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Holland, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Portugal, Schweden und in die Schweiz reisen.

ERLÄUTERUNGEN ZUR ÜBERPRÜFUNG DER DOKUMENTE

Hinsichtlich der Anwendung der Sicherheitsmaßnahmen zur Überprüfung von Reisedokumenten gelten folgende Definitionen:

  • Reisedokument: Wirksam ausgestellt, gültig und mit Angabe der maximalen Laufzeit sowie den Einschränkungen, die in jedem Einzelfall für seine Verwendung festgelegt werden.
  • Reisedokumente für Flüchtlinge: Ausgestellt gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951
  • Reisedokumente für Staatenlose: Ausgestellt gemäß dem Abkommen zur Rechtsstellung von Staatenlosen von 1954
  • Sonstige gültige Reisedokumente: Abgesehen von den oben erwähnten Dokumenten räumt das spanische Innenministerium die Möglichkeit ein, mit anderen Dokumenten zu reisen, wie etwa mit einem Seefahrtbuch oder einem Seemannsausweis – wenngleich ihre Verwendung nicht sehr verbreitet ist.

 

ANMERKUNGEN UND ERLÄUTERUNGEN

Einige Länder erfordern für die Einreise von Passagieren mit einer bestimmten Staatsangehörigkeit ein gültiges Visum. Wenn ein Reisender nicht über ein erforderliches Visum verfügt, kann die Fluggesellschaft eine Beförderung zurückweisen.

Alleinreisende Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen internationale Flüge nur mit einem Reisepass oder Personalausweis antreten. Außerdem benötigen sie die Genehmigung eines Elternteils oder des Erziehungsberechtigten, ausgestellt auf einem Polizeirevier, von der Guardia Civil, einem Gericht oder Notariat oder in einem Rathaus.

Wenn die Dokumente verlegt oder gestohlen wurden, dient die Anzeige bei einer Strafverfolgungsbehörde nicht als gültiger Nachweis für die Identität des Passagiers. Gleichwohl kann bei Flügen innerhalb Spaniens ein Beamter der Strafverfolgungsbehörden die Identität des Passagiers am Flugsteig bestätigen. Bei internationalen Flügen kann dies aufgrund der Regelungen im Zielland nicht ausreichend sein.

 

Länder der Europäischen Union

Deutschland

Slowakei

Griechenland

Litauen

Portugal

Österreich

Slowenien

Ungarn

Luxemburg

Großbritannien

Belgien

Spanien

Irland

Malta

Rep. Tschechische Republik

Bulgarien

Estland

Italien

Niederlande

Rumänien

Zypern

Finnland

Lettland

Polen

Schweden

Dänemark

Frankreich

     

   

Länder des Schengener Abkommens

Deutschland

Spanien

Niederlande

Litauen

Portugal

Österreich

Estland

Ungarn

Luxemburg

Tschechische Republik

Belgien

Finnland

Island

Malta

Slowakei

Dänemark

Frankreich

Italien

Norwegen

Schweden

Slowenien

Griechenland

Lettland

Polen

Schweiz

 

Kinder unter 14 Jahren, die mit ihren Eltern einen Flug innerhalb Spaniens antreten,benötigen keinen Personalausweis und die Verantwortung für ihre Identität tragen ihre Eltern.

Für innergemeinschaftiche Flüge (Schengener Raum) benötigen sie hingegen einenPersonalausweis  und für internationale Flüge außerhalb des Schengener Raums einen Reisepass und gegebenenfalls ein Visum.

Ab 14 Jahrenmüssen Jugendliche diegleichen Dokumente vorweisenwie erwachsene Passagiere.

Im Falle von alleinreisenden Kinder zwischen 5 und 14 Jahren müssen die Eltern oder die Erziehungsberechtigten zusätzlich zu den genannten Dokumenten eineGenehmigung vorlegen sowie die Formulare ausfüllen, welche die Fluggesellschaft für die Mitnahme von alleinreisenden Kindern benötigt.

Die Fluggesellschaften sind nicht verpflichtet, alleinreisende Kinder anzunehmen, weshalb Sie die Bedingungen für diesen Service lesen sollten.

 

Lesen Sie die Informationen auf der Webseite des spanischen Außenministeriums (Ministerio de Asuntos Exteriores)

Spanische Staatsbürger finden hier Hinweise zu Reisedokumenten und weitere nützliche Informationen.
Nur auf Spanisch verfügbar.

IATA Travel Centre

Auf der offiziellen Webseite der IATA können Sie nach der Nationalität Informationen über erforderliche Reisedokumente und Impfungen abfragen.
*Nur auf Englisch verfügbar.

 

 

Die Angabepflicht für die Mitnahme von Bargeld ist zur Verhinderung von Geldwäsche und anderen schweren strafbaren Handlungen, beispielsweise der Terrorismusfinanzierung vorgeschrieben.

DIE ANGABEPFLICHT

 

Die Angabepflicht für Bargeld besteht für alle spanischen und ausländischen Staatsbürger, die nach Spanien ein- oder ausreisen, für Beträge ab ZEHNTAUSEND EURO (10.000€)*.

Die Erklärungspflicht gilt ferner gleichermaßen für alle Personen, die Bargeldbewegungen auf spanischem Staatsgebiet ab EINHUNDERT TAUSEND EURO (100.000€)** vornehmen.

Als Ein- oder Ausreise nach oder aus Spanien wird diejenige Reise verstanden, die von oder in ein Drittland, einschließlich der Mitgliedsstaaten der EU, vorgenommen wird, ungeachtet dessen, ob die Reise auf dem Land-, dem See- oder auf dem Luftweg geschieht.

*Oder der Gegenwert in ausländischer Währung. Die Angabepflicht gilt gleichermaßen für Bankschecks, die auf den Überbringer ausgestellt sind, und andere Zahlungsmittel, die auf keinen Namen lauten, ab dem Betrag von 10.000€ oder ihrem Gegenwert in ausländischer Währung (siehe Vorschrift EHA/1439/2006, vom 3. Mai).

**Oder der Gegenwert in ausländischer Währung. Die Angabepflicht gilt gleichermaßen für Bankschecks, die auf den Überbringer ausgestellt sind, und andere Zahlungsmittel, die auf keinen Namen lauten, ab dem Betrag von 100.000€ oder ihrem Gegenwert in ausländischer Währung (siehe Vorschrift EHA/1439/2006, vom 3. Mai).

Die Erklärung wird durch das Einreichen des Formulars S1 bei der Zollbehörde vorgenommen. Die Erklärung ist kostenlos.

Die Erklärung muss aus eigenem Antrieb vor jeglicher steuerlichen Maßnahme durch die Zollbehörde bzw. die Polizei geschehen.

Gemeinsam mit dem Bargeld ist eine Fotokopie der eingereichten Erklärung während der Beförderung des Geldes ggf. bei der Aufforderung durch die Zoll- bzw. Polizeibeamten vorzuweisen.

Das Formular S1 ist bei der Zollbehörde und auf den nachstehenden Internetseiten erhältlich:

http://www.sepblac.es

http://www.aeat.es

http://www.tesoro.es